Weiters gibt es Krankenzusatzversicherungen und Opferschutzeinrichtungen, welche Kosten übernehmen. 

Settings

Psychotherapie und Sexualtherapie

  • für Einzelpersonen (50 Minuten) - Kostenzuschuss durch die Krankenkasse möglich

  • für Paare (100 Minuten)

Selbsterfahrung, Coaching und Supervision

  • für Einzelpersonen (50 Minuten)

  • für Paare (100 Minuten)

  • für Gruppen (150 Minuten) 

Selbsterfahrung und Supervision im Ausbildungskontext

Für nähere Informationen zu Ablauf und Honorar kontaktieren Sie mich bitte telefonisch oder per Mail birgit.volonte@freiraeumegestalten.at.

Absage-Regelung

Sofern Sie einen bereits vereinbarten Termin nicht einhalten können, informieren Sie mich bitte spätestens 48 Stunden vorher telefonisch oder per SMS unter 0699/194 75 279


Kurzfristiger abgesagte oder ohne Absage versäumte Stunden werden verrechnet, da diese explizit für Sie reserviert sind und nicht mehr neu vergeben werden können.

Krisen

In Krisenphasen bin ich bemüht, Ihnen Notfall-Termine anzubieten. Sollte dies jedoch einmal nicht möglich sein, finden Sie hier Notfallkontakte für Wien.

 

Wichtige Informationen

 

  • Psychotherapeutische Behandlungen unterliegen einer gesetzlich geregelten Verschwiegenheitspflicht und basieren immer auf Freiwilligkeit.

  • Es besteht im Rahmen der derzeitigen Krankenkassen-Regelung die Möglichkeit, bei Vorliegen einer krankheitswertigen Störung laut ICD 10, einen Kostenzuschuss pro psychotherapeutischer Sitzung zu beantragen. 
    Für den Zuschuss wird eine Bestätigung einer ärztlichen Untersuchung (vom praktischen Arzt) vor der zweiten Therapieeinheit benötigt. Weitere notwendige Unterlagen für die Rückvergütung durch die Kasse erhalten Sie beim Zustandekommen einer Therapie von mir.
    • alle GKK, SVA, KFA, VAEB: 28,00 Euro pro Therapieeinheit (50 Minuten)
    • BVA: 40,00 Euro pro Therapieeinheit (50 Minuten)
    • SVB: 50,00 Euro pro Therapieeinheit (50 Minuten)

  • In begründeten Fällen (zB nachweislich sehr geringes Einkommen) biete ich bei psychotherapeutischer Behandlung einen Sozialtarif an, den ich individuell mit Ihnen bespreche.
     

  • Krankheitskosten zählen zu den außergewöhnlichen Belastungen. Sie können diese steuerlich geltend machen.